Seitenschläferkissen für Babys – eine Alternative zum Kuschelkissen?

Ist eine Seitenschläferkissen sinnvoll für mein Baby? Was sind die Vorteile gegenüber eines Kuschelkissens? Wann kann ich diese Kissen anwenden? Im folgenden Text befassen wir uns mit den einzelnen Fragen zum Thema Seitenschläferkissen für Babys und ziehen unser Fazit daraus.

Die Vorteile eines Seitenschläferkissens

Wendet man von Geburtsbeginn eines Babys ein Seitenschläferkissen an, auch Seitenlagerungskissen genannt, schützt man das Baby vor einer ungesunden Haltung im Schlaf Das Neugeborene kann eine gesunde Haltung aller Körperpartien einnehmen, zusätzlich wird auch der Rücken geschützt. Die sicherste Haltung eines Babys ist die Seitenlage, die durch ein Seitenschläferkissen noch optimiert wird. Zudem kann das Baby freier atmen. Schläft das Baby auf dem Bauch, kann es sein, dass Nase oder Mund nicht frei liegen und im schlimmsten Fall eine Erstickungsgefahr droht, dies kann auch bei einem Kuschelkissen passieren. Zudem vermeidet man mit der korrekten Haltung den sogenannten „platten“ Hinterkopf.

Grade im ersten Lebensjahr prägt sich die Kopfform sehr stark aus. Schläft ein Baby oft auf dem Rücken, kann es dazu führen, dass die Schädelknochen unter Druck geraten und sich nicht richtig wölben können. Der gesunde Haarwuchs kann durch diese Haltung ebenso beeinträchtigt werden. Schläft das Baby mit Hilfe eines Seitenschläferkissens, kann diesen Risiken Abhilfe geschafft werden. Durch die ergonomische Form des Kissens schläft ihr Kind nicht direkt auf der Schulter, jedoch so stabil, dass es immer noch genügend Arm und Beinfreiheit hat. Das Kissen kann beidseitig angewendet werden, finden Sie selbst heraus, welche Seite ihrem Baby besser gefällt.

Die Größen und Anwendungsbereiche

Die meisten Seitenschläferkissen für Babys haben die Maße 40 x 28 x 10 cm. Super für die durchschnittliche Körpergröße eines Neugeborenen. Das Kissen selbst wiegt ca. 130 Gramm, und der Bezug ist abnehmbar und bei bis zu 60 Grad waschbar. Die Seitenschläferkissen haben oft eine Polyester- oder Mikroperlenfüllung, sind also auch Trocknergeeignet, was natürlich hygienisch von Vorteil ist. Eine große Auswahl an Bezügen gibt zudem jedem Seitenschläferkissen eine persönliche Note. Auch können Sie es jederzeit, sowohl im Kinderwagen als auch als Stütze auf der Wickelkommode nutzen. Meist wird das Baby Seitenschläferkissen in den ersten 6 Lebensmonaten angewendet, die Babys eignen sich meist in dieser Zeit die Seitenlage mit Hilfe des Seitenschläferkissens an und nehmen die seitliche Haltung auch nach Ablauf der ersten 6 Monate automatisch ein.

Damit ist das Seitenschläferkissen für Babys eine Art orthopädisches Kissen und Kuschelkissen in einem. Hier gibt es übrigens tolle Kuschelkissen für Kinder.

Fazit

Grade die Haltung in den ersten Monate, sind bei einem Neugeborenen besonders wichtig, sei es die Formung des Rückens, die Haltung der Arme und Beine oder auch die Lagerung des noch so empfindlichen Köpfchens. All das unterstützt ein Seitenlagerungskissen positiv. Die Angst vor dem plötzlichen Kindstod durch ersticken oder das Kind könnte sich in Rückenlage erbrechen und man bekommt es zu spät mit, dank des Seitenschläferkissens für Babys werden die Sorgen und Ängste um solche Situationen kleiner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ oneundseventy = fiveundseventy