Kinderhochbett – das Etagenbett für Kinder

Kinderhochbetten sind die perfekte Lösung wenn es darum geht den Platz im Kinderzimmer zu vergrößern. So können in einem Kinderbett nicht nur zwei Kinder übereinander schlafen, sondern es findet sich unterhalb des Betts eine nutzbare Fläche. Dies sorgt für Stauraum für Spielsachen oder Kleidung.

Ganz pfiffige Hochbetten für Kinder haben tolle Spielmöglichkeiten wie Rutschen oder Vorhänge integriert. Hier findet der Begriff Abenteuerbett seine wahre Bedeutung.

Kinderhochbett kaufen

Worauf beim Kauf achten

Qualität und Sicherheit

Qualität und Sicherheit  sollte bei allen Produkten vorne stehen. Daher sollten Sie auch bei Ihrem Kinderbett keine Kompromisse in Sachen Qualität eingehen. Gerade wenn Rutschen oder Leitern am Hochbett für Kinder befestigt, sollte Sicherheit groß geschrieben werden. Dinge wie Stabilität, Absturzsicherung und ein cleveres Design schützen Ihre Liebsten beim Klettern oder Rutschen am Kinderhochbett.

Auch die Lebensdauer ist bei hochwertigen Etagenbetten für Kinder deutlich länger. So kann ein Kinder Etagenbett durchaus für mehrere Generationen halten und von Geschwistern oder Enkelkinder benutzt werden.

Das richtige Alter

Auch wenn viele Hersteller kein Alter angeben, sollten Sie es nicht zu früh in Erwägung ziehen. Ab vier Jahren ist ein guter Richtwert. Früher sollten Sie nicht zu einem Hochbett für Kinder greifen, erst recht nicht wenn eine Leiter im Spiel ist. Die halbhohen Kinderhochbetten sind meist ab einem Alter von drei Jahren geeignet.

Prinzipiell kann das Hochbett auch mit dem Alter des Kindes wachsen. Denn je älter das Kind ist, desto höher kann das Kinderbett / Hochbett sein.

Material

Als Material kommt eigentlich nur Metall oder Holz in Frage. Kunststoff ist meist nicht stabil genug um die Last, die auf den Füßen liegt, auszuhalten.

Holz hat den Vorteil, dass man es selbst leicht verarbeiten kann. Hammer, Nagel und Leim sind oft genug um kaputte Teile zu reparieren. Aber auch wenn man etwas am Bett befestigen will klappt dies bei Holzbetten besonders leicht. Zu empfehlen ist massives Buchenholz oder andere „schwere“ Hölzer.

Metall hingegen lässt sich nicht ganz so leicht verarbeiten. Mal schnell ein Loch bohren um etwas zu befestigen wird nicht klappen. Dafür sind Kinderhochbetten aus Metall oft etwas günstiger und auch die Stabilität ist bei richtiger Verarbeitung besser.

Worauf beim Kauf eines Kinderhochbetts sonst noch achten

Folgendes kann Ihnen eventuell noch hilfreich sein:

  • Spielvorhänge, Rutsche, Leiter oder Himmel sorgen für eine individuelle Optik. So ensteht ein einzigartiges Spielbett
  • Je höher das Kinder Hochbett, desto mehr Stauraum hat man in der Regel
  • Umbaubare Betten sorgen für mehr Flexibilität. So ist bei manchen Modellen eine zweite Etage anbaubar oder man kann es Aufstocken

Varianten

Es existieren viele unterschiedliche Ausführungen von dem beliebten Hochbett für Kinder. Egal ob als Kinderhochbett mit Rutsche oder als Etagenbett mit Schreibtisch. Die Vielfalt ist überwältigend.

Vorhänge und Gucklöcher lassen das Bett wie eine Höhle oder Wohnung wirken. Wenn dann noch ein Baldachin und eine kleine Lampe im Bett sind sieht es endgültig aus wie ein eigenes Zimmer. Hier können sich Kinder austoben und in ihrem eigenen Reich spielen. Vorhang-Sets gibt es übrigens auch zum nachrüsten. Betttürme lassen das Kinderhochbett wie eine Burg erscheinen.

Ein Hochbett mit Himmel ist bei vielen Mädchen beliebt. Jungs favorisieren eher Sterne.

Auch Cars Betten können übrigens auch als Hochbett gebaut werden.

Hochbett mit Schreibtisch

Wenn die Kinder schon zur Schule gehen besteht auch die Möglichkeit zu einem Hochbett mit Schreibtisch zu greifen. So spart man Platz und bietet seinem Kind ein Platz zum Lernen.

Kinderhochbett: umbaubar und flexibel

Zum Schluss muss man noch die Flexibilität des Kinder Hochbetts loben. Kinder wünschen sich ein Etagenbett zum Toben, Klettern und Rutschen. Während Eltern sich möglichst viel Stauraum wünschen.  Unter dem Bett ist genug Platz für mehrere große Spielkisten. All das schaft das Kinderhochbett dank seiner Flexibilität.

Sobald die Kinder dann etwas älter werden und in die Pubertät kommen, lässt sich das Hochbett für Kinder zum Jugendbett umbauen. Ein Schreibtisch zum Lernen oder Vorhänge um mit der ersten Freundin seine Ruhe zu haben sind für junge Menschen wichtige Kriterien.

Aber auch wenn sich zum ersten Kind noch ein Geschwisterchen gesellt, brauch man nicht zwangsweise ein neues Zimmer und ein neues Bett. Einfach Aufstocken, fertig.

Was kann man mit dem gewonnen Platz anfangen

Wenn Ihr Kind eh auf engstem Raum wohnt, stellt sich diese Frage natürlich nicht. So kann man den durch das Hochbett zum Beispiel für ein Kindersofa zum Relaxen nutzen. Aber auch unliebsame Dinge wie Schreibtische können so in einem kleinem Zimmer Platz finden.

Schlagwortwolke

  • Kinder Hochbett
  • Hochbett Kinder
  • Kinderbett mit Rutsche
  • Etagenbett Kinder
  • Kinderhochbett mit Rutsche
  • Kinder Etagenbett
  • Kinderbett Hochbett