Schnuffeltuch fürs Baby – Alles Wissenswerte hier

Ein Schnuffeltuch, manchmal auch Schmusetuch oder Kuscheltuch genannt, ist der perfekte Begleiter für den jungen Menschen. Es handelt sich hierbei um ein kleines Tuch, was ein hübsches Gesicht aufgenäht hat oder sogar einen kleinen Kopf besitzt. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten sollten damit Sie für Ihr Baby den passenden Begleiter finden.

Schnuffeltuch kaufen

Worauf muss Ich beim Kauf eines Schmusetuchs achten?

Das Schnuffeltuch sollte natürlich in erster Linie dem Kind gefallen. Es soll ja schließlich zum neuen Weggefährten werden. Leider werden die meisten Kinder noch zu jung sein um sich aktiv für ein Kuscheltuch zu entscheiden. Wählen Sie daher ein ansprechendes und liebevoll gestaltetes Schmusetuch aus.

Motive

In der Motivwahl sind sie vollkommen frei. So könne Sie zum Beispiel klassische Motiven wie Streifen, kleine Sternchen oder Punkte wählen, Aber auch die modernen Motive für Schnüffeltücher mit Häschen-, Bärchen-, Schäfchen- oder Hündchenkopf erfreuen sich großer Beliebtheit.

Auch selbstgemachte Schnuffeltücher mit Hand bemalten Gesichtern sollten hier erwähnt werden.

Material

Als Material stehen Ihnen Plüsch (Microfaser), Baumwolle oder Mischungen aus Baumwolle und Polyester zur Verfügung.

Das Wichtigste ist aber ist, das es waschbar ist und zwar mit möglichst hohen Temperaturen. Dreck und Schmutz setzen sich darin fest egal wie sorgsam man damit umgeht. Dies ist im Vergleich zu anderem Spielzeug auch gleich der große Vorteil.

Warum sollte man ein Schnuffeltuch kaufen

Das Schmusetuch ist ein Hilfsmittel um Säuglingen und Babys an die Abwesenheit von Mama oder Papa  zu gewöhnen. Es beruhigt das Baby und begleitet es in den Schlaf. Es hilft Ihnen ein selbständiger Mensch zu werden. In dieser Zeit ensteht eine enge Bindung zwischen Kind und Schnuffeltuch ähnlich wie zwischen einem Schnuller oder der Lieblingspuppe später.

Schmusetücher schenken Ruhe & Geborgenheit

Das Schnuffeltuch ist meist eines der ersten Spielsachen, die der junge Mensch in die Finger bekommt. Mit Rasseln und Krabbeldecke zählt es zur Babyerstausstattung. Wer nicht direkt schon zur Geburt ein Kuscheltuch für sein Goldstück hat, sollte es spätestens wenn das Spielzeug ab 1 Jahr ansteht kaufen.

Gerade wenn der junge Mensch zu Beginn seine Lebens Einschlafprobleme hat sollte man es mal mit einem Kuscheltuch versuchen. Beim Einschlafen befindet sich das Tuch unmittelbar in Nähe von Mund und Nase und es werden so bekannte Gerüche eingeatmet. Dies wirkt beruhigend und stiftet Vertrauen.

Mehr als nur eine Schlafbegleiter

Die enge Bindung des Baby an das Kuscheltuch hat auch für Eltern Vorteile. So wird das Tuch in späteren Jahren eine Art Vertrauensperson. Gerade wenn es mit einem Kopf versehen ist kann man diese mit einem Stofftier vergleichen.

Die Kleinen beginnen in mit dem Tuch Erlebtes aufzuarbeiten und zu bewältigen. Wenn es dem Kind schlecht geht oder wenn etwas es bedrückt wird es sich zuerst an seinen Schlafbegleiter wenden. Elter tuen also gut daran ab und an mit dem Kind und dem Schnuffeltuch zu spielen. So bekommen Sie mit was das Kind belastet oder welche Situationen es als unangenehm empfunden hat.

Kinder brauchen das Kuscheltuch als Begleiter um mit ihm zusammen Sorgen und Nöte zu verarbeiten.

 

Immer mit dabei

Aufgrund der Größe des Schmusetuchs kann man es überall hin mit nehmen. Egal ob im Auto, am Kinderwagen oder am Lauflernwagen, es ist immer mit dabei. Es passt in jede Tasche und kann so selbst auf große Reisen mitgenommen werden. So hat Ihr Kind seinen treuen Begleiter immer mit dabei.

Ab welchem Alter kann man ein Schnuffeltuch einsetzen

Schnuffeltuch Baby

Schnuffeltuch Baby

Ganz allgemein legen die meisten Eltern ein Schmusetuch  zu Ihrem Liebling wenn dieser in der Lage ist Dinge zu greifen. Wichtig ist, dass das Baby das Tuch vom Gesicht selbständig weg ziehen kann. Es will ja niemand dass es nachts plötzlich zu Atemproblemen kommt.

Ein guter Test ob das Kind bereit ist wenn man mit ihm das Spiel „guck-guck“ spielt. Legen Sie hierfür das Tuch auf sein Gesicht und sagen Sie guck-guck. Wenn der oder die Kleine das Tuch vom Gesicht ziehen kann, sollte die Handhabung kein Problem sein.

Meist ist dies nach schon wenigen Monaten der Fall.

Wer sich noch unsicher ist oder wenn das Baby noch nicht greifen kann, können Sie das Schmusetuch durch ein Loch in einer Mullwindel stecken. Dies erleichtert das Greifen. 

Sie werden es übrigens schnell merken wenn die Zeit des Schnuffeltuchs vorbei ist. Es bleibt dann einfach im Regal liegen und wird über Wochen nicht mehr angeschaut.

Für den Nofall: Das Schnuffeltuch doppelt vorrätig halten

Junge Kinder sprechen oft mit ihrem Schnuffeltuch oder Stofftier. Es dient als Weggefährte und Ohr für den Notfall. Umso größer ist der die Trauer und das Geschrei wenn das geliebte Tuch verloren geht oder anderweitig abhanden kommt.

Zwar wird das neue Kuscheltuch nicht sofort akzeptiert werden und das Drama wird zu Beginn groß sein. Dies ist aber nicht von langer Dauer, nach ein paar Tagen wird sicher Ruhe einkehren.

Bekanntheit

Die Comicserie Peanuts bzw. der Fernsehserie Sesamstraße prägten maßgeblich die Begrifflichkeiten Schmusetuch beziehungsweise Schnuffeltuch. Inzwischen bedarf es keiner Fernsehserien mehr zu wissen welche Vorteile das Kuscheltuch bietet.

Hersteller von Schnuffeltüchern

Viele Hersteller von Spielwaren liefern schon seit Jahren tolle Schmusetücher. Hierbei weiß man, dass einen Qualität erwartet.

Sigikid Schnuffeltuch

Sigikid hat sich quasi auf die Herstellung von Kuscheltüchern spezialisiert. Mehr als 50 jahre Erfahrung am deutschen Markt sprechen für sich.

Weitere Hersteller von Schmusetüchern

  • Steiff
  • Käthe Kruse
  • Sterntaler

Schlagwortwolke

  • Schnuffeltuch Baby
  • Schmusetuch Baby
  • Schnullertuch