Home » Vorlesen als wertvolles Ritual – bietet nachhaltigen und positiven Mehrwert 

Vorlesen als wertvolles Ritual – bietet nachhaltigen und positiven Mehrwert 

Damit Babys und Kinder sich optimal entwickeln und ihr Potenzial voll ausschöpfen können, bedarf es in der Regel der zielgerichteten Förderung. Zu diesem Zweck können sich Eltern bewusst für pädagogisch wertvolle Lernmittel entscheiden. Praktisch ist, dass es bereits für jedes Kinder passendes Lernspielzeug gibt. Das gilt auch explizit für Bücher. Bücher stellen dabei eine Besonderheit der Kategorie Spielwaren dar, denn sie sorgen nicht nur kurzfristig für Kurzweil, sondern formen die Welt des kreativen Unterbewusstseins nachhaltig positiv. Aus diesen wertvollen Erfahrungen können die Kleinen dann schließlich ihr Leben lang positive Energie schöpfen. Selbst in ganz jungen Jahren lieben Babys und Kinder Bücher in allem Formen. Interessant sind für die ganz Kleinen vor allem jene Buchformen, die auch Textilien aufweisen wie etwa künstliche Schafwolle, Moos, Krokodilhaut und dergleichen. So können sie sich zu den Wörtern gleich auch die Eigenschaften der Tiere einprägen und wertvolle Assoziationen im Gehirn bilden. Die etwas größeren Kinder können sich insbesondere auch für Comic Bücher und Geschichten begeistern. Gerade in den Kinderjahren saugen Menschen Informationen besonders effektiv auf und verknüpfen diese mit den bereits bestehenden. Das Lernen fällt in dieser Zeit besonders leicht, was die Fülle an Lern Spielzeug beweist.

Lesen als wertvolles Ritual

Wer seinem Kind etwas wirklich Gutes, auch für die Zukunft, mit an die Hand geben möchte, kann ihm so früh wie möglich die Welt der Literatur eröffnen. Die Themenvielfalt ist dabei nahezu unerschöpflich, so wird es ganz sicher niemals langweilig. Sinnvoll ist es daher, ein festes Ritual für den Nachwuchs einzuführen, so dass Lesen zu einem natürlichen Bestandteil des Alltags wird. Dabei ist es gleich, ob es um die klassische Gute Nacht-Geschichte geht, um das Vorlesen zwischendurch, nach dem Frühstück oder dergleichen. Wichtig ist, dass die Kleinen schnell den Wert eines Buches zu schätzen lernen, denn die vermittelten Inhalte machen die Welt noch ein bisschen bunter, schöner und ideenreicher. Nicht selten werden diese Rituale dann ein Leben lang beibehalten und auch im Erwachsenenleben bereichern Bücher das Leben ungemein und stellen eine befriedigende Freizeitbeschäftigung dar. Erfahrungsgemäß führen regelmäßige Lese- oder Vorleseeinheiten zu einer besseren Konzentration, Ausgeglichenheit und Zufriedenheit. Sinnvoll ist es weiterhin, nach dem Vorlesen oder gemeinsamen Lesen mit dem Nachwuchs noch ein wenig über das Gelesene zu reden, es unter Umständen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten. Das fördert den Horizont der Kleinen auf spielerische Weise und hat noch später in der Schule positive Auswirkungen.

Die Kraft der Worte und der Träume

Auch wenn es am Anfang vor allem um Bilderbücher geht, schieben sich mit der Zeit doch immer mehr die Worte und Sätze in den Vordergrund. Das bereichert den Wortschatz der Kleinen und ganz nebenbei lernen die Kinder eine Welt kennen, die Träume weckt und die Fantasie beflügelt. Besonders spannend und unterhaltsam ist eine Kinderbibliothek bestehend aus Büchern, die ganz unterschiedliche Themenwelten umfasst. Hier lernen die Kleinen nicht nur spannendes aus der Welt selbst, sondern erfahren hilfreiche und anschauliche Tipps speziell für ihre Altersklasse. Nebenbei wird die Fantasie der Kleinen beflügelt, so wird die Kindheit zu einer spannenden, schönen und märchenhaften Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.