Wichtige Punkte für ein Babybett

der schöne Jungenname muss weit vor der Geburt gewählt werden

Worauf beim Kauf eines Babybettes achten?
In den ersten Lebensmonaten wird das Baby sehr viel Zeit in seinem Bettchen verbringen, daher ist es wichtig, dass das Babybett eine gesunde und sichere Schlafumgebung bieten kann. Es folgen einige Tipps, die beim Kauf eines Babybettes wichtig sind, wie der richtige Standort, ein verstellbarer Lattenrost, wichtiges zu den Gitterstäben, ist das Bett umbaubar, sind die Materialien sicher, alles rund um die Matratze, welche Zudecke und darf es ein Himmelbettchen sein?

Der richtige Standort

Unabhängig von genauen Details des Bettes selber, ist der richtige Standort des Babybettes enorm wichtig. Das Bett des Nachwuchses sollte nicht direkt vor dem Fenster oder der Heizung stehen. So wird Zug genauso wie ein Hitzestau vermieden. Der Schlafort des Säuglings sollte bevor geschlafen wird, gut gelüftet werden und am besten zwischen 16°C und 18°C temperiert sein. Wenn sich das Bett im Elternschlafzimmer befindet, muss zum Stillen nicht der Raum verlassen werden und das Baby ist die ganze Nacht in der Nähe der Eltern.

Ein verstellbarer Lattenrost

Dabei ist nicht gemeint, dass der Lattenrost ein bewegliches Kopf- und Fußteil hat, wie bei einem herkömmlichen Bett. Die Verstellbarkeit bezieht sich auf die Höhe des Lattenrostes. In der höchsten Einstellung kann das Baby ins Bett gebracht werden, ohne dass sich tief gebückt werden muss. Zur Nacht kann man es eventuell auf die Höhe des Elternbettes anpassen. Später, wenn der Säugling bereits gewachsen ist, verhindert die tiefste Einstellung erste Kletterversuche. Damit das Baby auf keinen Fall aus seinem Bettchen fällt, sollte der Abstand zwischen der Matratze und der Oberkante des Gitters in der höchsten Position mindestens noch 30 Zentimeter betragen. In der tiefsten Position sollte der Abstand Matratze zur Oberkante Gitter mindestens 60 Zentimeter betragen.

Die Gitterstäbe des Bettchens

Bei den Gitterstäben gibt es zwei wichtige Aspekte. Der erste Aspekt, es sollte keine Querstäbe geben, daran könnte das Kind sich später verletzen. Der zweite Aspekt ist der Abstand der Gitterstäbe zueinander. Die Gitterstäbe sollten nicht weniger als 4,5 Zentimeter Abstand haben, damit das Kind sich nicht einklemmen kann. Sie sollten nicht mehr als 6,5 Zentimeter Abstand haben, damit der Kopf des Kleinkindes nicht hindurch passt und das Köpfchen nicht stecken bleiben kann.

Wenn sich zwei oder drei Gitterstäbe komplett entfernen lassen, gibt es dem Baby die Chance, alleine sicher aus seinem Bettchen zu klettern, wenn es etwas älter ist. Bei einigen Babybetten kann man später die Gitterstäbe gegen andere Seitenteile austauschen und so das Babybett noch einige Zeit weiter nutzen.

Die Materialien des Babybettes

Die Materialien sollten auf Schadstoffe geprüft sein und natürlich frei von selbigen sein. Wenn alle Materialien unbedenklich sind, kann man sein Baby unbesorgt darin schlafen lassen. Natürlich sollte das Babybett keine spitzen Kanten und Ecken aufweisen. Es empfiehlt sich ein leicht zu reinigendes Babybett.

Hier bekommt man übrigens eine tolle Übersicht über Babybetten.

Die richtige Matratze

Eine komfortable Matratze sichert dem Baby eine gute Nachtruhe. Die Matratze sollte selbstverständlich schadstofffrei und atmungsaktiv sein. Eine Babybettmatratze sollte Luftkanäle haben, diese verhindern eine Rückatmung und eine Überwärmung des Babys. Ganz am Rand sollte die Matratze trittfest sein, damit das Baby, wenn es sich aufrichten kann nicht einsinkt. Die Matratze sollte zehn Zentimeter dick sein. Es kann von Vorteil sein, wenn die Matratze einen abnehmbaren Bezug hat.

Kein Himmelbett

Ein Babybett im Himmelbettstyle sieht extrem gut aus, es ist aber gefährlich für das Baby, es kann den plötzlichen Kindstod zuträglich sein, es kann einen Atemrückstau und Überwärmung verursachen, das gleiche gilt für ein Kopfkissen und eine Zudecke. Besser ist es das Baby in einem gut passenden Schlafsack ins Bettchen zu legen.

Wenn das Kind Älter wird

Ab einem gewissen Alter sind Spielbetten der große Renner. Babybetten beziehungsweise Kinderbetten mit verschiedenen Motiven. Eine Variante davon sind die aus dem gleichnamigen Film bekannten Cars Betten. Unter Cars Betten gibt es bei uns eine schöne Zusammenfassung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

two + = four