Alltagsgegenstände für mehr Mobilität mit dem Baby

Der Alltag als junge Familie gestaltet sich häufig als nicht gerade einfach. Mit dem Baby unterwegs zu sein ist zwar schön, kann sich jedoch auch als etwas kompliziert darstellen. Man muss stets ein Auge auf sein Kind haben und Wege können auch mal etwas länger dauern. Das macht die Sache nicht weniger schön, bedarf aber bestimmter Hilfsmittel, um den Alltag mit dem Baby erfolgreich zu meistern. Wir zeigen Ihnen hier drei hilfreiche Alltagsgegenstände für mehr Mobilität mit dem Kleinkind.

1. Der Kinderwagen

An erster Stelle steht natürlich der Kinderwagen, der lange Wege zu Fuß mit dem Baby erst richtig möglich macht. Es gibt ihn in ganz verschiedenen Varianten und Ausführungen, die sich in ihrem Aufbau, ihrem Funktionsumfang und in ihrer Optik unterscheiden können. Bezüglich des Designs findet man heutzutage Vieles, begonnen bei modernen, schlicht gehaltenen Modellen bis hin zu verspielten Nostalgie und Retro Kinderwagen. Auf diese Art und Weise findet sich für jede Familie ein Stil, passend zum persönlichen Geschmack. Doch egal ob retro oder modern gestaltete Designs, der Kinderwagen ist nicht mehr aus dem alltäglichen Leben einer jungen Familie wegzudenken.

Eine Alternative ist der Kinderbuggy mit Liegefunktion

2. Die Babywanne

Der zweite Alltagsgegenstand, den wir an dieser Stelle nennen möchten, ist die Babywanne. Hier kann es sich das Kind in einer gepolsterten Wanne gemütlich machen. Ein praktischer Griff, mit dem die Wanne oberhalb der Babys gehalten werden kann, ermöglicht ein einfaches und stabiles Tragen. Auch dieser Gegenstand ist heute fast unverzichtbar, denn er ermöglicht nicht nur kürzere Wege ohne Kinderwagen zurückzulegen, sondern gibt dem Kind auch einen komfortablen Platz zum Liegen, wenn man unterwegs ist. So ist die Babywanne immer der perfekte Schlafplatz für das Kind, egal ob man unterwegs ist, zu Besuch bei Freunden oder zu Hause im Garten.

3. Der Autositz

Wenn es um Mobilität im Allgemeinen geht, nimmt in unserer heutigen Zeit natürlich das Auto eine zentrale Rolle ein. Gerade für längere Wege, die es zurückzulegen gilt, wird es benötigt. Ist man mit dem Baby unterwegs, ist man hier noch eingeschränkter und in einigen Fällen wirklich auf das Auto angewiesen. Dabei braucht man aber auch einen geeigneten und geprüften Autositz für das Kind. Dies ist wichtig, da das Baby aufgrund seiner Größe andernfalls in keinster Weise sicher mitfahren könnte. Der Baby Autositz ermöglicht es, eine stabile, sichere und gleichzeitig angenehme Sitzmöglichkeit für das Kleinkind zu schaffen.

4. Der Bollerwagen

Der Bollerwagen ist nicht nur ein Utensil für Ausflüge unter Männern wie am Vatertag. Nein, mit ihm kann man auch alles andere transportieren. Im Zweifel findet darin sogar ein müdes Kind Platz.

Perfekt eignet sich der Bollerwagen für den Strand. Hier kann das ganze Spielzeug in den Wagen gepackt werden und los geht es.

Kleiner Tipp: 3 in 1

Alle diese drei Hilfsmittel für mehr Mobilität im Alltag findet man in nahezu jedem Haushalt, in dem kleine Kinder leben. An dieser Stelle ist eine besondere Variante des Kinderwagens zu empfehlen, der 3 in 1 Kinderwagen. Er verbindet genau diese drei Gegenstände in einem. So handelt es sich dabei um einen Kinderwagen, der einfach zu einer Babywanne oder einem Autositz umfunktioniert werden kann, indem man entsprechende Komponenten vom Kinderwagengestell entkoppelt. Diese Idee ist nicht nur an sich genial, sondern bringt auch große Vorteile für die Mobilität im Alltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sixundfifty + = fourundsixty