Home » Meine Tochter findet keinen Partner – kann ich helfen?

Meine Tochter findet keinen Partner – kann ich helfen?

Obwohl es in der heutigen Welt immer mehr Möglichkeiten gibt, neue Menschen kennen zu lernen, funktioniert das nicht bei jeder Person. Es gibt Dutzende Flirt-Apps, Webseiten, Gruppen in sozialen Medien und so weiter.

Trotzdem kann es passieren, dass das eigene Kind einfach keinen Partner findet. Häufig ist der oder die Betroffene dann sehr unglücklich. Insbesondere bei Frauen kann das zu starken psychischen Belastungen führen. Was tun, wenn die Tochter keinen Freund finden kann? Können Eltern hierbei überhaupt helfen?

Der Nachwuchs wird so schnell groß – erst übermittelt man noch einen schönen Glückwunsch zum ersten Geburtstag und im Handumdrehen ist die eigene Tochter bereits erwachsen und möchte ihre eigene Familie gründen. Die Zeit verfliegt.

Das eigene Kind nicht unter Druck setzen

Diese Frage impliziert bereits, dass sich ein Elternteil Sorgen darüber macht, dass die eigene Tochter keinen Freund findet. Hier ist also bereits ein gewisser Druck vorhanden. Dabei ist das allerwichtigste bei diesem „Problem“, niemanden zu stressen und der Sache Zeit zu geben.

Das kann manchmal länger dauern als bei allen anderen, gar keine Frage. Es kann für sie belastend sein, wenn die Tochter noch nie einen Freund hatte. Aber vielleicht fühlt sie sich damit sogar wohl? Wenn die Eltern dann auch noch die Tochter unter Druck setzen, einen Freund zu finden, weil das bei den bekannten Familien schon längst der Fall ist, macht das die Sache nicht besser. Das macht alles wahrscheinlich nur noch schlimmer.

Deswegen ist das beste was die Eltern machen können, ruhig zu bleiben, abzuwarten und nicht so viel darüber nachzudenken. Denn diese Frage impliziert tatsächlich, dass eine Art Problem vorherrscht. Das muss aber gar nicht unbedingt sein. Vielleicht ist die Tochter mit ihrem Single-Leben auch absolut glücklich.

Die Eltern sollten keineswegs ihr eigenes Kind dazu zwingen, eine Beziehung einzugehen. Es sollte einfach ruhig geblieben werden und die Dinge ihren Lauf gelassen werden. Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass die Tochter früher oder später auch einen passenden Partner findet. Was nützt es, so schnell wie möglich einen Freund zu finden, wenn der bessere vielleicht einfach ein bisschen länger gesucht werden muss?

Aktive Maßnahmen, um der Tochter bei der Partnersuche zu helfen

Für alle Elternteile, die sich einfach nicht zurückhalten können. Wie lässt sich Unterstützung umsetzen, damit die Tochter einen Freund finden könnte? Ehrliches Feedback ist definitiv überzeugend. Viele Eltern neigen dazu, ihr Kind in den Himmel zu loben, auch wenn es objektiv betrachtet gar nicht so besonders talentiert ist.

Eine liebende Mutter wird es niemals übers Herz bringen, ihr Kind hässlich oder unästhetisch zu nennen. Dabei kann es objektiv betrachtet aber der Fall sein, dass alleine die Äußerlichkeiten nicht ausreichen, um einen Partner zu finden. Das klingt vielleicht hart und oberflächlich, aber in der schnelllebigen Welt ist das wirklich noch viel schlimmer geworden.

Jeder surft auf Instagram und sieht schöne Menschen. Deswegen erwarten die Menschen bei der Partnerwahl genau das selbe. Eine liebende Mutter wird aber gar nicht objektiv entscheiden können, ob ihr Kind gut aussieht oder nicht. Für sie wird die eigene Tochter immer gut aussehen, auch wenn das in der Wahrheit vielleicht gar nicht so ist. Deswegen könnte ein bisschen mehr Objektivität durchaus weiterhelfen.

Aber an sich wäre es besser, wenn die Tochter mit ihren Freunden los zieht, in Bars und Clubs geht und früher oder später wird die Partnersuche schon klappen. Ein bisschen mehr Objektivität im Hinblick auf die Beurteilung des Stylings könnte aber durchaus noch einen Fortschritt bieten.

Der gesellschaftliche Status

Es ist ganz klar, dass die Tochter leichter einen ordentlichen Freund finden kann, wenn sie bereits ihre eigene Wohnung hat, wenn sie einem guten Job nachgeht und so weiter. Und wenn sie sich richtig kleiden kann. Bei all diesen Punkten kann hier und da auf jeden Fall unterstützt werden.

Den Weg muss die Tochter immer noch alleine bestreiten gar keine Frage. Aber Unterstützung bei der Wohnungssuche oder bei bei der Ausbildung, bei der Findung eines guten Berufes, das können Eltern alles machen. Eltern, die sehr erpicht darauf sind, dass ihr Nachwuchs mal erfolgreich werden wird, leiten sogar insgeheim einige Dinge in die Wege, dass das Kind auch eine sehr erfolgreiche Stelle finden wird.

Tochter findet keinen Freund – unser Fazit

Es ist ja nicht ohne Grund so, dass die Kinder von Paaren mit einem Hochschulabschluss mit einer viel höheren Wahrscheinlichkeit eben so einen Hochschulabschluss erreichen werden. Es ist also für die Eltern auf jeden Fall möglich, die richtigen Strukturen zu schaffen, damit das Kind erfolgreich ist.

Wenn die Tochter eine eigene Wohnung hat, einem guten Beruf nachgeht, dann ist die Wahrscheinlichkeit, einen ernstzunehmenden Partner zu finden, viel höher. Wir hoffen auf jeden Fall sehr, dass unsere Tipps dabei weiterhelfen, dass der Nachwuchs einen geeigneten Partner findet. Wir drücken die Daumen und wünschen alles Gute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.