Schlafsack mit Beinen – Kinder warm halten

Der neuste Trend in Sachen Babymode ist ein Schlafsack mit Beinen. Dieser hält das Baby schön warm und lässt dennoch viel Bewegung zu. So drückt oder ziept nachts nichts für einen ruhigen Schlaf. Aber auch viele Eltern haben die praktischen Vorteile erkannt. So muss man morgens oder Abends nicht sofort die Kleidung wechseln wenn es in oder aus dem Bett geht.

Kaufempfehlungen zum Schlafsack mit Beinen

Worauf beim Kauf eine Baby-Schlafsacks mit Beinen achten

Folgende Punkte sollte man ganz allgemein beachten:

  • Das Material sollte möglichst hochwertig sein. Dies bedeutet gute Baumwollstoffe sind keine schlechte Wahl. Ebenso sollte das Oeko-Tex Standard 100 Siegel eingehalten werden. Dies dient der Vermeidung von Schad- und Giftstoffen
  • Achten Sie auf die passende Größe
  • Die Togstärke ist abhängig von der Raumtemperatur und der Jahreszeit
  • Der Schlafsack mit Füßen sollte bei 60 Grad waschbar sein
  • Auch ein Einsatz im Trockner sollte dem Kleidungsstück nichts aus machen
  • Achten Sie bei der Wahl des Design auf die Vorlieben ihres Kindes. Oder lassen sie es wenn es  alt genug ist das Muster selbst bestimmen

Warum ein Schlafsack mit Füßen / Beinen?

Um es kurz zu machen: Aufgrund der Bequemlichkeit.

Für viele Babys ist ein normaler Babyschlafsack unbequem. Sie fühlen sich darin nicht wohl und schlafen entsprechend schlecht ein. Ein Babyschlafsack mit Beinen hat dieses Problem meist nicht. Das Kind wird durch die zusätzliche Beinverlängerung nicht eingeengt. Dadurch hat das Kind viel mehr Bewegungsfreiheit. Man spart sich im zweifel auch die ungeliebte Bettdecke bei Kleinkindern. Diese ist unbeliebt, da sie sich über Mund und Nase legen kann.

Auch für die etwas Älteren bietet sich der Schlafsack mit Füßen an. Denn so muss man keine Angst haben, wenn die Decke mal weggestrampelt wird. Es bleibt immer schön warm.

Aber auch für Eltern bietet der spezielle Schlafsack Vorteile. So kann man vor dem Schlafen noch mit dem Kind spielen, es krabbeln lassen oder was auch immer. Ein aufwendiges in den Schlafsack packen entfällt. Das Baby trägt seinen Schlafsack sozusagen am Körper. Aber auch morgens ist dies von Vorteil. Nach dem Aufstehen muss man keine Angst haben, dass das Kind sich verkühlt. Es kann sofort los toben und ungestört die Welt erkunden ohne zu frieren.

Vorteile in der Kurzübersicht

  • Ruhiger Schlaf, da kein Verknoten und Verheddern
  • Übergangsschlafsack mit Beinen für kalt und warm
  • Praktisch für Kinder, die keine Decken und / oder Schlafsäcke mögen
  • Praktisch für Eltern, weniger Stress mit dem fertig machen
  • Atmungsaktiv
  • Mitwachsend, fast alle Schlafsäcke mit Beinen sind sehr dehnbar

Frieren Kinder nicht an den Füßen?

Ein Kinderschlafsack mit Beinen lässt ihr Kind ruhig schlafen

Ein Kinder-Schlafsack mit Beinen lässt ihr Kind ruhig schlafen

Die meisten Kinder-Schlafsäcke sind so konzipiert, dass die kleinen Füße nachts in den Schlafsack gesteckt werden können. Dies geschieht indem man einfach die Beinverlängerung nach unten zieht.

Morgens kann man den Schlafsack mit Beinen einfach wieder nach oben gezogen werden. Dadurch sind die Füße wieder im Freien und er Tag kann beginnen.

Viele Babys schätzen aber auch die Bewegungsfreiheit und wollen die Füße nachts draußen haben. Dann reicht ein normales paar Socken vollkommen aus um das Baby vor Kälte und frieren zu schützen.

Welche Größen sind verfügbar?

Die Größe für den Kinderschlafsack mit Beinen richtet sich natürlich nach dem Alter. Meist beginnen die Hersteller mit Größen ab 6 Monaten. Schluss ist meist bei einem Alter von 6 Jahren. Hier die circa Größen in der Übersicht:

  • 6 bis 12 Monate: 70 cm
  • 12 bis 18 Monate: 80 cm
  • 18 bis 24 Monate: 90 cm
  • 24 bis 36 Monate: 100 cm
  • 3 bis 4 Jahre: 110 cm
  • 5 bis 6 Jahre: 120 cm

Wie finde ich die richtige Größe für mein Kind?

Natürlich wachsen Kinder sehr unterschiedlich. Daher hier eine kleine Formel zur Orientierung.

Die Größe für den Schlafsack mit Beinen mit Beinen sollte circa die Körpergröße plus 10 cm sein.

Dies bedeutet, dass ein Kind mit zum Beispiel 98 cm Körpergröße einen Anzug mit 110 cm tragen sollte.

Zu beachten ist, dass die Kinder-Schlafsäcke oft noch etwas eingehen. Auch gilt diese grobe Rechnung nur wenn man auch den Schlafsack über die Füße zieht. Gilt dies nicht ist die Rechnung ganz einfach. Dann gilt Körpergröße gleich Länge des Schlafsacks mit Beinen. Also bei zum Beispiel 88 cm Körpergröße wählt man einen 90 cm langen Schlafsack mit Füßen

Die passende Tog-Stärke

Das englischen TOG-System dient zur Messung wie warm ein Babyschlafsack hält. Dabei gilt je höher der TOG Wert, desto besser schützt dieser vor Kälte. Die bedeutet natürlich, dass sich ein Babyschlafsack mit Beinen und TOG Wert 3.5 eher für den Winter und kalte Temperaturen eignet. Im Sommer isoliert er zu stark, die Wattierung ist einfach zu dick.

Folgende Werte können Ihnen bei der Wahl helfen:

  • Heißer Sommertag über 24 Grad: 0,5 TOG
  • Warmer Tag 21 bis 24 Grad: 1,0 TOG
  • Mittel (Empfehlung) 18 bis 21 Grad: 2,5 TOG
  • Kalt 15 bis 18 Grad: 3,5 TOG

Schlagwortwolke

  • Schlafsack mit Ärmeln
  • Schlafsack mit Armen
  • Kinderschlafsack mit Beinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sixteen + = fourundtwenty