Home » Mitwachsende Betten von Anfang an- So finden Sie das richtige Kinderbett

Mitwachsende Betten von Anfang an- So finden Sie das richtige Kinderbett

Schöne Baby Betten gibt es viele. Meist spielen der finanzielle Spielraum und der persönliche Geschmack eine Rolle beim Kauf eines Bettes. Damit die Auswahl auch lange Zeit Freude bereitet, sollte man sich vor dem Kauf ein paar grundlegende Fragen stellen. Dabei sollten sowohl die Bedürfnisse des Kindes als auch die der Eltern eine Rolle spielen.

Worauf Sie beim Kauf eines Kinderbettes achten sollten

Ein liebevoll eingerichtetes Kinderzimmer mit Naturholzmöbeln und einer Ausstattung, die die Fantasie des Kindes anregt, trägt nachweislich zu einer guten Entwicklung des Kindes bei. Forschungen belegen, dass für die Entwicklung des Kindes, schon von Anfang an die Weichen gestellt werden. Das schließt auch die Auswahl von geeigneten Baby Betten mit ein. Aber auch die Schlafbedürfnisse und Gewohnheiten der Eltern spielen hier eine Rolle. Die Frage, wie lange das Kind in seinem Bett schlafen soll, ist ebenso wichtig. Die Sicherheit muss ebenso bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden. Das schönste Bett taugt nichts, wenn sich das Kind an vorstehenden Schrauben oder nicht fein abgeschliffenen Brettern verletzen kann. Ganz wichtig ist es gerade für Babys, dass das Bett streng schadstoffgeprüft ist. So sind zum Beispiel Baby Betten bei Allnatura Naturholzbetten, die streng auf Schadstoffe hin überprüft worden sind. Die Betten sind aus heimischen Hölzern wie Birken, Buchen, Erlen oder Kiefern hergestellt, die aus nachhaltiger europäischer Forstwirtschaft stammen. Die Wachse, Laugen, Öle oder Beizen werden auf Schadstoffunbedenklichkeit hin überprüft. Genau dieser Faktor ist für Baby Betten, in denen das Baby in einer gesunden Schlafumgebung schläft, sehr wichtig.

Ein weiterer Faktor, der beim Kauf des geeigneten Bettes eine Rolle spielen sollte, sind die Sicherheitsfaktoren. Hier bieten sich Produkte an, die gemäß den Europäischen Sicherheitsnormen, wie GS- oder TÜV-Siegel getestet wurden. Nachdem die Auswahl des passenden Bettes erfolgt ist, ist die Auswahl eines geeigneten Schlafplatzes von Bedeutung. Es gibt spezielle Erstbetten für Babys, die als Beistellbett am Bett der Eltern angebracht werde können. Das hat den entscheidenden Vorteil, dass das Baby die wichtige Nähe der Eltern spürt, die Eltern aber dennoch ihren eigenen Schlafplatz zur Verfügung haben und keine Angst haben müssen, dass sie aus Versehen im Schlaf auf das Kind rollen.

Für ein eigenes Babybett von Anfang an gibt es jedoch auch gute Argumente. Vor allem kann man mit einem freistehenden Bett gleich bei der Anschaffung dafür sorgen, dass es sich um ein „mitwachsendes Modell“ handelt, also um ein Bett, das durch kleine Anpassungen vom Baby Altern bis hin zum Teenageralter ungestaltet werden kann. Das freistehende Bett sorgt dafür, dass sich das Kind daran gewöhnt, seinen ganz eigenen Schlafraum zu haben. Dies beugt schwierigen Umgewöhnungsphasen vor, bei denen das Kind nach der intensiven Nähe der Eltern irgendwann plötzlich alleine schlafen soll, was für die meisten Kinder sehr schwer ist. Es heißt, dass Kinder, die von Anfang an über ihren eigenen Schlafplatz verfügen, wesentlich schneller selbständig sind als Kinder, die eine dauerhafte körperliche Nähe gewohnt sind. So wichtig wie das Bett an sich sind auch der Lattenrost, die passende Matratze und das Bettzeug. Alles sollte möglichst aus Naturmaterialien bestehen und atmungsaktiv sein. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf die richtige Matratzengröße, die Matratze sollte gut in das Bettgestell passen und nicht zu weich sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.