Wie wichtig ist es, Zeit mit seinen Kindern zu verbringen?

Fast jeder der Kinder hat musste sein Kind schon einmal vertrösten, als es mit einem spielen wollte. Dann plagt das schlechte Gewissen. Aber worauf kommt es bei der gemeinsamen Zeit wirklich an? Und wie verbringen Eltern die gemeinsame Zeit optimal mit ihren Kindern?

Es kommt auf die Qualität und nicht auf die Quantität an

Kindern ist es sehr wichtig Zeit mit den Eltern zu verbringen. Auch in einem ausgefüllten Alltag lässt sich Zeit finden, um sich mit den Kindern zu beschäftigen. Aber Kinder wünschen sich nicht nur Zeit mit den Eltern, sie wissen auch ganz genau was sie in dieser Zeit machen wollen. Was von Anfang an sehr empfehlenswert ist, die Bindung zum eigenen Kind beim Kinderschwimmen zu stärken.

Viele Eltern wünschen sich mehr Zeit, um sich mit ihren Kindern zu beschäftigen und mit ihnen zu spielen. Doch leider ist dies, im oft ausgefüllten Alltag, nicht immer möglich. Aber es schadet Kindern nicht, wenn sie lernen, dass die Eltern nicht ständig zur Bespaßung da sein können. Dafür sollte die Zeit, die mit dem Kind verbracht wird, Qualitativ hochwertig sein. Es macht keinen großen Sinn wenn das Kind, zum Beispiel während der Hausarbeit, nur mit läuft. Ein intensives Spiel, auch wenn es nur eine halbe Stunde ist, ist für das Kind wertvoller, als wenn es die ganze Zeit, nur die halbe Aufmerksamkeit bekommt. Wenn einmal überhaupt keine Zeit zum Spielen besteht, sollte es dem Kind ehrlich gesagt werden. Ein Kind merkt schnell wenn die Eltern widerwillig nachgeben, und mit ihren Gedanken eigentlich ganz woanders sind. Das ist für das Kind und auch für die Eltern kein angenehmer Zustand. Auch wenn die Eltern manchmal geschafft von der Arbeit kommen, brauchen diese auch mal eine Pause. Von einem drei bis sechs jährigen Kind wird schon verstanden, das Mama oder Papa sich erst einmal ausruhen muss, bevor sie mit ihm spielen möchten. Aber das Kind sollte auf jeden Fall herzlich Begrüßt werden, damit es nicht denkt, es sei abgeschoben worden. Dem Kind sollte dann erklärt werden, das nach der Pause, umso lieber mit ihm gespielt wird.

Youtube Video:

Die Zeit mit dem Kind richtig einteilen

Beruf, Familie und Kind in Einklang zu bringen ist nicht immer einfach.Versprechen müssen gehalten werden. Wenn dem Kind etwas versprochen wurde, muss dies auch unbedingt eingehalten werden. Es muss sich darauf verlassen können das die Eltern die Wahrheit sagen und das Versprochene eingehalten wird. Jeden Tag sollte Zeit nur für das Kind reserviert werden. Bei mehreren Kindern sollte es in der Woche ein bis zwei Tage geben, an denen das Kind, Mama oder Papa, für sich ganz alleine hat. Ideal ist es wenn die gemeinsame Zeit immer zu einer festen Uhrzeit stattfindet. So kann sich das Kind schon den ganzen Tag, auf diesen Zeitpunkt im Tagesablauf, freuen. Kann sich das Kind auf diese gemeinsame Zeit verlassen, wird es wahrscheinlich den restlichen Tag über weniger quengeln.

Fazit:

Gemeinsame Zeit mit seinen Kindern ist sehr wichtig. Allerdings muss kein schlechtes Gewissen plagen, wenn aufgrund eines ausgefüllten Alltags einmal keine Zeit zur Verfügung steht. Bei der gemeinsamen Zeit kommt es auf die Qualität an. Ein intensives 30 minütiges Spiel, ist für ein Kind schöner als wenn es während der Hausarbeit nur halbherzig Beschäftigt wird. Wird dies dem Kind in Ruhe erklärt, versteht und akzeptiert es dies mit hoher Wahrscheinlichkeit.

Hier findest du auch tolle Tipps:

https://www.netmoms.de/nachrichten/10-tipps-fuer-mehr-zeit-mit-deinen-kindern/        

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ one = five