Kinderwagen-Set – Worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Bevor der Nachwuchs die Welt auf eigenen Beinen entdecken kann, durchläuft er im Kinderwagen drei Stationen: Babyschale, Babywanne und Buggysitz. Sie können mit zunehmendem Alter Ihres Kindes jeweils ein eigenes Gefährt kaufen. Alternativ entscheiden Sie sich für einen 3-in-1-Kinderwagen. Hierbei handelt es sich um ein Kinderwagen-Set, das die drei Sitzmöglichkeiten miteinander vereint. Mit dem Modell sind die Sprösslinge ab der Geburt und bis zum vierten Lebensjahr durchgängig mobil.

Die wichtigsten Kaufkriterien für ein Kinderwagen-Set im Überblick

Ein Kinderwagen gehört zu den teuersten, jedoch notwendigen Anschaffungen für die Erstausstattung des Kindes. Der durchschnittliche Preis in Online-Shops lag 2018 bei rund 350 Euro. Muss der Wagen ersetzt werden, weil der Nachwuchs aus der Babyschale herauswächst, belastet der Neukauf schnell die Haushaltskasse. Da sich die Eltern nicht darauf verlassen können, den Kinderwagen von Freunden oder Schwiegereltern als Geschenk zur Geburt oder dem Geburtstag des Sprösslings zu bekommen, suchen viele nach einer preiswerten Alternative. Diese zeigt sich in Form eines 3-in-1-Kinderwagens.

Bei dessen Auswahl spielen folgende Kriterien eine kaufentscheidende Rolle:

Die Alltagstauglichkeit: Ein Kinderwagen-Set sollte dem Kind ausreichend Platz und zusätzlichen Stauraum bieten. Mehrere Fächer und Gepäcknetze bieten die Möglichkeit, Windeln und Wickelzubehör, kleine Einkäufe oder Spielzeug platzsparend zu verstauen. Ebenfalls eignen sie sich, um Snacks für den Nachwuchs mitzunehmen. Um den Kinderwagen selbst problemlos zu transportieren, empfehlen sich klappbare Modelle. Sie passen in den Kofferraum, sodass der Kinderwagen beim Familienurlaub nicht fehlt.

Der leichte Umbau: Der Kinderwagen 3 in 1 kann herstellerabhängig aus unterschiedlichen Einzelelementen bestehen. Einige Modelle besitzen statt der Babywanne beispielsweise einen Autositz für Ihren Sprössling. Um den Wagen einzuklappen, brauchen Sie bei hochwertigen Modellen nur eine freie Hand und wenig Kraftaufwand. Ebenso einfach und schnell sollte der Umbau des 3-in-1-Kinderwagens gelingen. Vorwiegend in den ersten Lebensmonaten des Sprösslings muss mehrmals zwischen Babyschale und Babywanne gewechselt werden. Empfehlenswerte Ausführungen ermöglichen dies mit wenigen Handgriffen.

Der Komfort: Damit sich der Nachwuchs in seinem Kinderwagen wohlfühlt, spielt eine komfortable Ausstattung eine entscheidende Rolle. Eine gepolsterte Sitz- und Liegefläche verhindert, dass Ihr Sprössling bei der Fahrt über unebene Straßen durchgeschüttelt wird. Auf den Fahrtkomfort nimmt die Federung des Wagens ebenfalls großen Einfluss. Im besten Fall kann Ihr Baby selig weiterschlafen, selbst wenn Sie durch ein kleines Schlagloch fahren. Damit es nicht jede Erschütterung spürt, gilt es, die richtigen Räder zu wählen. Große Luftreifen federn Unebenheiten zusätzlich ab. Legen Sie auf eine einfache und flexible Handhabung des Kinderwagens Wert, sollten Sie sich für schwenkbare Reifen entscheiden. Mit ihrer Hilfe können Sie den Wagen bequem in jede Richtung schieben. Bei Bedarf sind sie feststellbar.

Die Reinigung: Es kommt vor, dass Ihr Nachwuchs im Kinderwagen Essensflecken hinterlässt oder etwas aus der Windel tropft. Auch Erbrochenes oder Speichel können sich in der Polsterung festsetzen. Um diese Hinterlassenschaften hygienisch zu entfernen, bietet sich ein Wagen mit herausnehmbaren Bezügen an. Diese sind im Idealfall maschinenwaschbar und trocknergeeignet. Auf die Weise geht die Reinigung schnell von der Hand und der 3-in-1-Kinderwagen ist rasch wieder einsatzbereit.

Welche Vorteile bringt ein Kinderwagen-Set mit sich?

Wenn Sie bei der Auswahl des Kinderwagens die wichtigsten Kaufkriterien beachten, finden Sie problemlos ein Modell, das zu Ihren Ansprüchen und denen Ihres Sprösslings passt. Dabei liegen die Vorzüge des 3-in-1-Kinderwagens auf der Hand:

  • Sie sparen sich den Neukauf von verschiedenen Kinderwagen.
  • Das Kind sitzt von der Geburt bis zum Kleinkindalter im gleichen Gefährt und muss sich nicht an eine neue Umgebung gewöhnen.
  • Der Kinderwagen „wächst“ mit dem Nachwuchs mit und lässt sich mit wenigen Handgriffen umbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fiveundfifty − = twoundfifty